Home

Dieser Blog beschäftigt sich mit Openmediavault 5, eine auf Debian basierende Nas Lösung und deren Möglichkeiten und richtet sich in erster Linie an Neueinsteiger und Fortgeschrittene User. Ich beziehe mich speziell auf x64- und ARM- Systeme. Ein deutschsprachiges Forum für Fragen rund um OMV findet ihr auf „Technikaffe„. Auch das Forum von Openmediavault kann ich sehr empfehlen. Mittels Translator kommt man auch da sehr gut zurecht. Des Weiteren möchte ich darauf hinweisen, dass es sich hier um einen reinen privaten Blog handelt und keinerlei Werbung betrieben wird. Eingeblendete Werbebanner (außer knili.home.blog) werden von WordPress selbst eingeblendet und haben mit mir nichts zu tun. Alle von mir verlinkten Links zu anderen Seiten dienen als zusätzliches Informationsmaterial, um den Einstieg zu erleichtern. Ich betreibe das Ganze seit Anfang 2018, angefangen mit OMV 4, intensiv als Hobby. Auf ein Gästebuch bzw. Foreneinträge verzichte ich bewusst, da mir einfach die Zeit dazu fehlt, mich darum zu kümmern.

Obwohl vieles erprobt ist und bestens funktioniert, möchte ich darauf hinweisen, dass einige Sachen Hintergrundwissen erfordert, was aber im Laufe der Zeit angeeignet wird. Bitte unbedingt meine Einträge kontrollieren und nicht wild kopieren. Es ist angebracht, wenigstens einmal die Guides bis zum Ende zu lesen, bevor ihr anfangt. Es gibt verschiedene Lösungswege.

Viel Spaß und viel Erfolg!

Meine OMV 5 Systeme:

Athlon 200GE,    16GB Ram, 1x 64GB MLC NAND Flash-M.2-SSD, 1x 64GB SSD, 4x 6TB HDD

RaspberryPi 4,   4GB Ram, 1x 8GB SD (boot), 1x 60GB SSD (rootfs), 1x 264GB SSD, 1x 3TB HDD

RaspberryPi 3B+, 1GB Ram, 1x  32GB SSD, 1x 3TB HDD

2 VM`s, jeweils 4GB Ram und 1TB HDD mit VirtualBox auf Debian "Buster" (Cinnamon)

Nachtrag:

Ohne die Informationen von „Techo Dad Life“ hätte ich wahrscheinlich damals zu einem Fertig-NAS gegriffen. „Techno Dad Life“ führte mich an OMV4 heran. Ganz speziell den Einstieg in die Docker-Geschichte. Ihm habe ich sehr viel zu verdanken und möchte einfach mit meinem Blog gewisse Erfahrungen an Euch zurück geben.

Ein weiterer YouTuber, „DB Tech„, erreichte meine Aufmerksamkeit, was das Erstellen von Docker unter OMV5 angeht. Leider auch hier in englischer Sprache, aber durchaus informativ.