Plexmediaserver

Letzte Änderung: 2020-03-02

Folgendes ist ab sofort zu beachten! Der /sharedfolders -Ordner wird nicht mehr für Dockereinträge verwendet! Es werden ab nun die direkten Einhängepunkte angegeben. Infos darüber gibt es hier. Ich gehe in den einzelnen Dockerguides nicht mehr direkt darauf ein, da diese Änderung endgültig ist und man sich daran gewöhnen wird!

Bisher getestet auf Raspi4.

Im Terminal

sudo mkdir /var/lib/PlexConfig

Dann mittels SMB im Freigabeordner /Data einen Ordner erstellen Namens

media

und einen Ordner Namens

transcode.

Im Ordner /Data/media zwei weitere Ordner erstellen (Anpassung und Anzahl nach eurem belieben – nur dann in der Konfiguration des Docker darauf achten!)

tvseries

movies

Wer die Samba-Freigabe erstellt hat, kann das ganz einfach darüber erledigen.

Diesen Docker laden wir etwas anders, als wir es aus den vorhergehenden Guides kennen. Das Terminal öffnen und folgendes eingeben

sudo su
docker pull linuxserver/plex

Anschließend folgendes komplett kopieren und im Terminal eingeben. Achtung! Wer andere Ordner erstellt hat, als oben angegeben, dies vorher im Code ändern.

docker create \
    --name=plex \
    --net=host \
    -e PUID=1000 \
    -e PGID=100 \
    -e VERSION=docker \
    -e UMASK_SET=022 \
    -v /var/lib/PlexConfig:/config \
    -v /srv/dev-disk-by-label-Data/Data/media/tvseries:/tv \
    -v /srv/dev-disk-by-label-Data/Data/media/movies:/movies \
    -v /srv/dev-disk-by-label-Data/Data/transcode:/transcode \
    --restart unless-stopped \
    linuxserver/plex

Quelle: https://hub.docker.com/r/linuxserver/plex/

Danach im Cockpit – Container – oben auf Alles wählen – plex anklicken und auf „Starten“ drücken.

Fertig

Je nachdem, ob schon Daten in den Ordnern vorhanden sind und wieviele, dauert das Initialisieren, nach dem Einrichten, etwas.