plex-compose

Änderungsstand: 2020-07-27

Folgendes ist ab sofort zu beachten! Der /sharedfolders -Ordner wird nicht mehr für Dockereinträge verwendet! Es werden ab nun die direkten Einhängepunkte angegeben. Infos darüber gibt es hier. Ich gehe in den einzelnen Dockerguides nicht mehr direkt darauf ein, da diese Änderung endgültig ist und man sich daran gewöhnen wird!

Für x86 und für ARM-Systeme!

Ich beschreibe hier nur das Nötigste! Hauptinformationen gibt es beim Emby-Guide 🙂

Wenn noch nicht geschehen, den Hauptordner für die Compose-Dateien erstellen

sudo mkdir /home/dockervolumes

Nun folgenden Befehl im Terminal eingeben ( Ordner wird erstellt und die *.yml wird dort geöffnet).

sudo mkdir /home/dockervolumes/plex
cd /home/dockervolumes/plex && sudo nano docker-compose.yml

Folgendes dort einfügen (vorher Eure Werte überprüfen):

---
version: "2"
services:
  plex:
    image: linuxserver/plex
    container_name: plex
    network_mode: host
    environment:
      - PUID=1001
      - PGID=100
      - VERSION=docker
      - UMASK_SET=022
    volumes:
      - /var/lib/PlexConfig:/config
      - /srv/dev-disk-by-label-Data/Data/media/tvseries:/tv
      - /srv/dev-disk-by-label-Data/Data/media/movies:/movies
    restart: unless-stopped

Speichern mit Strg-x, y, Enter

Erklärung zusätzlicher Komponenten, die hinzugefügt werden könnten, seht Ihr in der Quelle-Angabe:

Quelle: https://hub.docker.com/r/linuxserver/plex

Anschließend die „yml“ starten mit

cd /home/dockervolumes/plex && docker-compose up -d

Das Dockerimage wird heruntergeladen und der Docker mit der eingetragenen Konfiguration gestartet.

Je nachdem, ob schon Daten in den Ordnern vorhanden sind und wieviele, dauert das Initialisieren, nach dem Einrichten, etwas.

Fertig.