Meine Wünsche

Änderungsstand: 2020-01-06

Vorwort:

Mein Start mit OMV war Anfang 2018. Damals noch mit OMV4 und die letzte Züge der Beta-Version. Würde ich OMV generell als Anwenderfreundlich empfinden? Jetzt sage ich definitiv ja. Damals, als Neueinsteiger, hatte ich doch schon meine Probleme. Foren lesen, was das Zeug hält und bei Fragestellungen die Antworten auch verwerten. Man war das damals heftig. Ich wollte auch zwischenzeitlich einfach aufhören und mir wieder ein Fertig-NAS kaufen. Nur gut, dass ich von Natur aus mit mit dem Spruch „Geht nicht – gibst nicht!“ schon immer gut gefahren bin und ein Amerikaner Namens Techno Dad Life mir letzendlich durch einer Durststrecke half.

Meine Wünsche:

  • In Foreneinträgen, die über mehrere Seiten gehen, bei denen die Antworten Erfolg brachten, könnten doch noch einmal kurz und Bündig, z.B. als letzter Post, die eigentlichen Lösungswege beschrieben werden. Das hat sich glücklicherweise in den letzten 2 Jahren doch schon etwas verbessert.
  • Direkt zu CloneZilla: Es wäre ein Wunsch, dass die „Datensicherung“(Systemplatte minus Daten Laufwerke) von OMV (z.B. rsync, dd oder auch fsarchiver), von CloneZilla erkannt wird. Somit wäre das Backup jedenfalls automatisiert ein Kinderspiel und könnte mit CloneZilla wiederhergestellt werden. Leider muss man immer noch, um ein Backup mit CloneZilla zu erstellen, den Rechner mit CloneZilla starten und das Backup tätigen.
  • Eine Übersichtsseite, die diverse Sachen, nicht zu speziell, mehr für Einsteiger, von OMV beschreibt –> Diesen Wunsch habe ich mir selbst, mit der Erstellung dieses Blogs, erfüllt.