ARM-compose

Änderungsstand: 2020-07-27

Folgendes ist ab sofort zu beachten! Der /sharedfolders -Ordner wird nicht mehr für Dockereinträge verwendet! Es werden ab nun die direkten Einhängepunkte angegeben. Infos darüber gibt es hier. Ich gehe in den einzelnen Dockerguides nicht mehr direkt darauf ein, da diese Änderung endgültig ist und man sich daran gewöhnen wird!

Folgender Schritt wird benötigt, damit später der Calibre-Web-Docker mit der Bücherdatenbank kommunizieren kann! Hier geht es ganz speziell um die Datei „metadata“, die dort erstellt wird, wenn ihr „Neue, leere Datenbank erstellen“ wählt..

Am Windows-Rechner das Programm Calibre installieren. Als Datenbankordner benutzt ihr

\\SERVER-IP-ADRESSE\Data\eBooks

Wenn fertig, dann weiter im OMV5-Terminal:

Wenn noch nicht geschehen, den Hauptordner für die Compose-Dateien erstellen:

sudo mkdir /home/dockervolumes

Nun folgende Befehle im Terminal eingeben ( Ordner wird erstellt und die *.yml wird dort geöffnet).

sudo mkdir /home/dockervolumes/calibre-web
cd /home/dockervolumes/calibre-web && sudo nano docker-compose.yml

Folgendes dort einfügen (vorher Eure Werte überprüfen):

---
version: "2"
services:
  calibre-web:
    image: linuxserver/calibre-web
    container_name: calibre-web
    environment:
      - PUID=1001
      - PGID=100
      - TZ=Europe/Berlin
    volumes:
      - /var/lib/CalibreConfig:/config
      - /srv/dev-disk-by-label-Data/Data/eBooks:/books
    ports:
      - 8083:8083
    restart: unless-stopped

Speichern mit Strg-x, y, Enter

Quelle: https://hub.docker.com/r/linuxserver/calibre-web

Anschließend die „yml“ starten mit

cd /home/dockervolumes/calibre-web && docker-compose up -d

Das Dockerimage wird heruntergeladen und der Docker mit der eingetragenen Konfiguration gestartet.

Fertig.

Aufruf im Browser:

SERVER-IP-ADRESSE:8083

Basis Konfiguration:

Speicherort der Calibre Datenbank: /books

Erscheint „Calibre-Web Konfiguration wurde aktualisiert“ ohne Fehlermeldung, kann man sich einloggen. Der Login ist standardmäßig der Admin-Zugang. Man kann aber Benutzer mit den nötigen Zugriffsrechten erstellen.

Login: admin

Passwort: admin123

Benutzermenu auf deutsch stellen:

Oben rechts auf admin und dann Language auf Deutsch stellen. Mit Submit speichern.

Der Rest ist selbsterklärend…

Falls der Docker gelöscht werden soll, einfach die Erklärung ansehen.